English version     

Völkermordpolitik

   die Druckversion

Auf dem von Faschisten besetzten Territorium von Belarus wurden mehr als 260 Todeslager und Stellen der Massenvernichtung der Menschen von den Faschisten errichtet. Die riesigen Mengen der Bevölkerung wurden zu den Häftlingen der faschistischen Konzentrationslager. Die Reihen der Stacheldraht, Wachtürmer, speziell dressierte Hunde verkörperten die faschistische "neue Ordnung". Den weit nicht vollzähligen Angaben nach, wurden auf dem Territorium von Belarus in den Todeslagern über 1400000 Menschen von den Nazis vernichtet.

Die Karte der Massenvernichtung der belorussischen Bevölkerung von den deutsch-faschistischen Besatzern in den Jahren des Großen Vaterländischen Krieges (1941- 1944):

Die Angaben:

GOMEL
135822

Gebietszentren (die Anzahl der in der Stadt und im Kreis vernichteten Bevölkerung)

Slutsk
25584

Kreiszentren (die Anzahl der im Kreis vernichteten Bevölkerung)

Trostenets
206000

die größten Todeslager und Stellen der Massenvernichtung der Sowjet-Bürger

Anmerkung: In die Anzahl der vernichteten Menschen auf dem Kreisterritorium sind die Häftlinge eingeschlossen, die in den Todeslagern umgekommen sind. Die Ausnahmen: die Stellen der Massenvernichtung Bronnaja Gora, Todeslager in Osaritschi und Beresvitschi. (7, S.29)

Von den Greueltaten von den Nazis zeugen die Bilder der Filmchronik, die nach der Befreiung von der Stadt Mstislawl gemacht wurden:

Bei der Stadt Mstislawl (2Mb)
die Rückverbindungdie Karte der Seite © 2005 SGS "Chatyn"
die Erarbeitung der Seite — Pixelhead